Ablauf einer Massage

Agnes über ihre Massage

…man spürt und denkt es ist alles gut so wie es ist. Es fühlt sich wunderbar an.

Du triffst ein und machst es dir in meinem hübsch eingerichteten Massage-Atelier bequem. Bei einem Glas Wasser lasse ich dich erst mal ankommen, und wir können ein kurzes Gespräch darüber führen, wie dein Tag bisher verlaufen ist, und was dich gerade beschäftigt.

Wenn du magst, kannst du dir aus einer Auswahl von ätherischen Ölmischungen eine wohlduftende Variante aussuchen. Dann erkläre ich dir, wie du dich für die Massage bereitmachst.


Du bestimmst, ob du lieber komplett bekleidet, oder in deiner Unterwäsche auf der bequemen, beheizten Massageliege Platz nehmen möchtest. Das einzige was zählt ist, dass du dich wohl und sicher fühlst. Der Raum ist angenehm warm, ruhig und völlig privat.
Der genaue Ablauf der Massage fällt jedes Mal ein bisschen anders aus: Du fühlst den Druck meiner Hände auf deinem Rücken, an deinen Armen oder Beinen. Solltest du Unterwäsche tragen, sind die Körperteile, die gerade nicht massiert werden, mit einem leichten Tuch bedeckt.
Agnes Schrader - Massage Atelier für Frauen

Agnes Schrader – Massage Atelier für Frauen

Anfänglich nimmst du die wohligen Düfte und sanften Berührungen wahrscheinlich kaum wahr – erst nach einigen Minuten merkst du, wie deine Gedanken anfangen, ruhiger zu werden und auch deine Atmung wird ruhiger und gleichmässiger.

Jetzt nimmst du die Streichungen intensiver wahr. Im Hintergrund tönt leise Musik. Du kannst deine Gedanken bedenkenlos weiterziehen lassen.

Agnes Schrader - Massage Atelier für Frauen

Agnes Schrader – Massage Atelier für Frauen

Ein tiefes Gefühl der Entspannung macht sich breit, und du fühlst dich wohl in deinem Körper. Am Ende der Massage, wenn du im Hier und Jetzt ankommst, fühlst du dich wach und lebendig, die Haut fühlt sich durch die hochwertigen Öle streichelzart an.
Zufrieden und glücklich kehrst du zurück in deinen Alltag. Mein Tipp ist es, sich dieses besondere Erlebnis anfänglich an einem freien Tag zu gönnen oder nach Feierabend. Somit hast du noch die Möglichkeit, das Gefühl von «Verbundenheit» mit dir selbst zu geniessen.